Telefon: +41 61 723 00 37

Biel-Benken, 1. September 2017

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB’s)

Anwendungs- und Geltungsbereich

Vorliegende AGB's regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und der HR Andrist GmbH. Die AGB's bilden einen integrierten Vertragsbestandteil des individuellen Dienstvertrages (nachfolgend Vertrag genannt) zwischen dem Kunden und der HR Andrist GmbH, insofern, als sie beidseitig übernommen werden.

Enthalten der Vertrag und die AGB’s voneinander abweichende Regelungen, so gehen die Bestimmungen des Vertrages denjenigen der AGB’s grundsätzlich vor. Sind jedoch die Bestimmungen des Vertrages unklar oder unvollständig, gelten die Bestimmungen der AGB’s.

Die AGB’s gelten durch die Annahme des Angebots/Vertrages durch den Kunden als akzeptiert.

Die Geltung von allfälligen Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden wird hiermit ausgeschlossen.

Vertragsschluss

Das Angebot der HR Andrist GmbH erfolgt unentgeltlich, sofern nichts anderes vereinbart ist.

Benennt die HR Andrist GmbH keine Frist, ist die HR Andrist GmbH vom Datum des Angebotes an während 3 Monaten an das Angebot gebunden.

Art der Tätigkeit / Leistungen
Die HR Andrist GmbH steht dem Kunden als Dienstleister und Unterstützung im Bereich Human Resources und Rechtsberatung zur Verfügung:

Der Umfang und Zeitpunkt dieser Dienstleistung orientiert sich am Angebot/Vertrag.

Die HR Andrist GmbH verpflichtet sich, die ihr obliegenden Vertragsleistungen mit der gebührenden Sorgfalt zu erbringen, unter Ausnutzung des neusten Stands von Wissenschaft und mit bestehendem und während der Laufzeit dieses Vertrags hinzugewonnenen Know-hows.

Mit der Bezahlung einer allfälligen höheren Rechnung als im Angebot/Vertrag vereinbart, gilt die Rechnung als – stillschweigend - akzeptiert.

Die HR Andrist GmbH setzt sorgfältig ausgewählte und gut qualifizierte Mitarbeiter für die Erbringung der Dienstleistungen ein. Der HR Andrist GmbH obliegt die Gesamtverantwortung für die Erbringung der Dienstleistungen.

Mitwirkungspflicht des Kunden

Der Kunde bietet der HR Andrist GmbH jede Unterstützung, die zur Erbringung der Dienstleistungen benötigt wird oder vernünftigerweise erforderlich ist.

Der Kunde stellt der HR Andrist GmbH die erforderlichen Unterlagen zur Verfügung, die für die Erbringung der Dienstleistungen erforderlich oder nützlich sind, unabhängig davon, ob diese im Vertrag im Einzelnen spezifiziert sind.

Sofern die HR Andrist GmbH ihre Leistungen in den Räumlichkeiten des Kunden zu erbringen hat, stellt der Kunde der HR Andrist GmbH rechtzeitig geeignete Räume zur Verfügung.

Dienstort

Die Dienstleistung wird grundsätzlich vom Büro HR Andrist GmbH erledigt. Sollten dennoch Aufträge vor Ort erledigt werden, müssen diese für die Zeiteinteilung frühzeitig bekannt gegeben werden.

Sofern dies erforderlich ist und die Dienstleistung vor Ort erbracht werden muss, wird die Hin- und Rückfahrt ebenfalls als Stundenlohn in Rechnung gestellt. Dies gilt auch für die Informationsbeschaffung zur Auftragserfüllung.

Vergütung / Kosten

Die Art der Vergütung der Dienstleistungen richtet sich nach dem Angebot/Vertrag. Der Aufwand von der HR Andrist GmbH wird monatlich in Rechnung gestellt. Die Zahlungsfrist beträgt 20 Tage ab Rechnungsdatum.

Jede angebrochene Stunde wird auf eine halbe Stunde aufgerundet. In diesem Stundenansatz ist auch das Verbrauchsmaterial enthalten. Extrakosten, insbesondere für den Postversand, Inseratkosten werden zusätzlich in Rechnung gestellt.

Verzug

Der Kunde ist für die rechtzeitige Zahlung der Vergütung innert der Zahlungsfrist besorgt. Bei Zahlungsverzug schuldet der Kunde einen Verzugszins von 5% sowie eine Mahngebühr von CHF 15.00 pro Mahnung. Hat die HR Andrist GmbH Zweifel hinsichtlich der vertragsgemässen Einhaltung der Zahlungsbedingungen oder erschwert sich das Inkasso von Forderungen, kann die HR Andrist GmbH auch eine Vorauszahlung oder Sicherheit verlangen.

Sozialversicherungsbeiträge

Die Sozialversicherungsbeiträge werden von der HR Andrist GmbH direkt entrichtet.

Rücktritt

Ein Rücktritt vom Vertrag durch Wiederruf resp. Kündigung wird individuell im Vertrag festgelegt.

Eigentums-, Inhaber- und Immaterialgüterrechte

Sämtliche Rechte an den Ergebnissen der Dienstleistungen, namentlich Eigentumsrechte, Inhaberrechte, Immaterialgüterrechte (insbesondere, aber nicht abschliessend an Erfindungen, Know-how, Urheberrechte und sonstigen immateriellen oder gewerblichen Schutzrechten, unabhängig davon, ob diese registriert sind oder nicht), einschliesslich des Rechtes zur Anwendung von Schutzrechten sowie das Recht zur Änderung und zur Weiterübertragung von Schutzrechten an Dritte gehen ohne weitere Kosten auf den Kunden über.

Werbung und Publikationen über die dem Kunden gegenüber erbrachten Dienstleistungen bedürfen der Zustimmung des Kunden.

Haftungsbeschränkung / Schadenersatz

HR Andrist GmbH bearbeitet Anfragen prompt, diskret, nach bestem Wissen und Gewissen.

Rechtliche Anfragen werden unter Beizug von geltender Rechtsprechung und einschlägiger Literatur beurteilt. HR Andrist ist nur ausserprozessual tätig. Demnach wird durch die HR Andrist GmbH keine Haftung für die prozessuale Richtigkeit einer Rechtsantwort oder die Einhaltung allfälliger Fristen übernommen.

Die Richtigkeit bzw. Vollständigkeit des Sachverhaltes liegt im Verantwortungsbereich des Kunden. Die HR Andrist GmbH übernimmt daher keine Haftung für Schäden, welche durch fehlerhafte Rechtsantworten verursacht werden, sofern diese auf unrichtigem oder unvollständigem Sachverhalt beruhen.

Im Übrigen beschränkt sich die Haftung der HR Andrist GmbH auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Schadenersatzforderungen gegen die HR Andrist GmbH können nur geltend gemacht werden, wenn der HR Andrist GmbH grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz nachgewiesen werden kann. Für verloren gegangene Daten haftet die HR Andrist GmbH nicht.

Verschwiegenheitspflicht / Geheimhaltung

Die HR Andrist GmbH verpflichtet sich, während der Dauer des Vertrages und auch nach deren Beendigung, über alle Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse des Auftraggebers Stillschweigen zu bewahren.

Die Parteien sind verpflichtet, alle Informationen, die sie im Rahmen dieser Vereinbarung von der jeweils anderen Partei erlangt haben oder erlangen werden, vertraulich zu behandeln. Die Geheimhaltungspflicht besteht schon im Angebots Stadium und auch nach Beendigung des Vertrags.

Änderungen

Die HR Andrist GmbH kann die vorliegenden AGB's jederzeit ändern. In diesem Fall setzt sie den Auftraggeber unverzüglich in Kenntnis. Die geänderten AGB’s gelten ab ihrer Publikation auf www.hr-andrist.ch.

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen nichtig oder unwirksam sein, bleibt die Verbindlichkeit der übrigen Bestimmungen dadurch unberührt.

Vertragsdauer und Kündigung

Der Vertrag wird auf unbestimmte Dauer geschlossen. Jede Partei hat das Recht, den Vertrag mit einer Frist von 6 Monaten zum Monatsende ordentlich zu kündigen. Die ausserordentliche Kündigung aus wichtigen Gründen bleibt vorbehalten.

Anwendbares Recht

Der Vertrag untersteht Schweizer Recht

Gerichtsstand

Ausschliesslicher Gerichtsstand für die Behandlung von allfälligen Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist Arlesheim / BL.